22.05. - 12.06. "David Tollmann - INTENSE"

Bei den Sylter Kunstfreunden zeigen wir vom 22.05. bis 12.06. die Ausstellung INTENSE unseres Künstlers David Tollmann in der Stadtgalerie "Alte Post" auf Sylt - Stephanstr. 4 / Westerland - am Marktplatz

Abhängig von den aktuellen Covid-19 Regeln kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten besucht oder ein individueller Termin zur Besichtigung vereinbart werden.

Je nach aktueller Lage wird David Tollmann die Ausstellung am 22.05. persönlich eröffnen. In welcher Form dies geschieht erfahrt ihr tagesaktuell an dieser Stelle.

Öffnungszeiten:

Mo Di Do Fr
14 bis 18 Uhr
Mi
10 bis 18 Uhr
Sa 
10 bis 16 Uhr

 

Oder nach individueller Vereinbarung unter 0151 671 581 06

David Tollmann wurde 1988 als Sohn des Künstlers Markus Tollmann und Enkel des Kunstprofessors Günter Tollmann geboren.  Er ist also Künstler in dritter Generation und – trotz seines jungen Alters – bereits fest etabliert. Seine Arbeiten werden international ausgestellt.

Foto: A. Lieventhal
 

Tollmann absolvierte eine Ausbildung zum Koch, wechselte aber schnell seine Laufbahn und begann 2014, sich autodidaktisch der Kunst, vor allem der Malerei, zu nähern. Sein Durchbruch erfolgte mit einem sensationellen Erfolg als Newcomer auf der Art Karlsruhe 2019. Der Künstler ist mit seinen Kunstwerken seitdem in Einzel- und Gruppenausstellungen auf der ganzen Welt vertreten, so unter anderem in Berlin, Moskau, Neu-Delhi, auf Sylt und Mallorca.

Foto: A. Lieventhal Motiv: Golden Touch - 105 x 120 cm
 

Seine Werke bestechen durch ihre Unverwechselbarkeit, Ausdruckskraft, Stärke und Farbigkeit. Strahlende Leuchtkraft und abstrakte Formensprache stehen für die Kunst von David Tollmann, wobei die Abstraktion bei ihm in raffiniertem Kontrast zur Gegenständlichkeit gerade seiner Portraits steht. Er stellt eine komplexe Gedankenwelt in meist großformatigen und farbkräftigen Arbeiten dar. Konstellationen aus Linien, Umrissen und geometrischen Mustern unterstreichen die Figuren und Portraits in seinen Bildern. Augen, Nase, Mund stehen im Fokus einer sehr sinnlichen und gefühlvollen Sichtweise auf die Menschen, die dem Künstler begegnen. Die Augen von „Chloé“ oder „Maya“ beispielsweise machen uns neugierig auf die Gedanken- und Gefühlswelt der portraitierten Frauen. Geheimnisvoll spielen sie mit dem Betrachter, sind aber gleichzeitig nah bei ihm und lassen uns spüren, dass wir Teil des Ganzen sind.

Foto: A. Lieventhal Motiv: Neue Hoffnung - 90 x 120 cm
 

Die Schönheit der vorwiegend weiblichen Portraits und Figuren steht im Kontrast zur ungestümen Strichführung Tollmanns, die in allen Techniken, derer er sich bedient, zum Ausdruck kommt – seien es Collagen, Zeichnungen oder Malerei. Vorwiegend mit Ölkreide und Acrylfarbe inszeniert er seine Motive auf der Leinwand. Einzigartige Unikate entstehen unter afrikanischem, lateinamerikanischem oder asiatischem Einfluss. Besonders die Naive Kunst der Avantgarde der 1920er Jahre und der Expressionismus sind Anregung für den jungen Künstler.

Seit 2021 sind neben Unikaten auch limitierte Editionen auf Leinwand und Bütten verfügbar.

Neben seiner Kunst ist David Tollmann das soziale Engagement ein Herzensanliegen. Ihm ist es wichtig, sich für Kinder und Jugendliche zu engagieren, und ihnen die Kunst in vielfältigen Aktionen näherzubringen. Er unterstützt das Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover, die Caritas und die „Per Mertesacker Stiftung“. Seit Beginn der Coronakrise unterstützt er außerdem einzelne Projekte wie „Viva con Agua“, die sich für Zugang zu Wasser in der 3. Welt einsetzen.

Der aus Norddeutschland stammende David Tollmann lebt und arbeitet inzwischen in Baden-Württemberg.