01.05. - 19.05. "Hans Hushan - RAW"

Bei den Sylter Kunstfreunden zeigen wir vom 01.05. bis 19.05. die Ausstellung RAW unseres Künstlers Hans Hushan in der Stadtgalerie "Alte Post" auf Sylt - Stephanstr. 4 / Westerland - am Marktplatz

Öffnungszeiten:

Mo Di Do Fr
14 bis 18 Uhr
Mi
10 bis 18 Uhr
Sa 
10 bis 16 Uhr

 

Oder nach individueller Vereinbarung:

Jetzt anrufen -> 0151 671 581 06

 

Pressemitteilung:

„Kunst soll erlebt werden“ – Hans Hushan in der Stadtgalerie 

Die Hamburger GALLERY 040 präsentiert einen Querschnitt durch das dynamische Werk des norddeutschen Künstlers.

Westerland – Die Ausstellung „RAW“, die die GALLERY 040 im Mai bei den Sylter Kunstfreunden in der Stadtgalerie präsentiert, ist so vielfältig wie kontrastreich: Farbstarke Collagen unter High-Tech Versiegelung, verkohlte Treibholzskulpturen mit harten Kettensägenspuren und energetische Malereien in Öl. Das Spiel mit der Gegensätzlichkeit ist das unverkennbare Thema der Kunst von Hans Hushan.

Präsentiert werden die eigenwilligen Werke von der noch jungen GALLERY 040, die den Spagat zwischen digitalem Kunsthandel und exklusiven Pop-Up Galerien schafft. Die Ausstellungsorte schlagen inhaltlich und räumliche eine Brücke zu den ausgewählten Künstler:innen und der Kunst. So wird diese global und lokal gleichermaßen erfahrbar und erreichbar gemacht.

Hans Hushan ist mit der Insel Sylt und dem Meer seit Kindheitstagen eng verbunden und diese Verbundenheit beeinflusst auch unverkennbar sein Schaffen. Die Basis der Skulpturen, die in der Ausstellung „RAW“ gezeigt werden, ist Treibholz aus der Nordsee. Dieser Ursprung lässt sich in den unverfälschten Eigenschaften des natürlichen Werkstoffes wiedererkennen. Die Schnitte der Kettensäge hat Hushan ganz bewusst sichtbar gelassen: „Kunst soll erlebt werden. Die Energie, die die Natur eingebracht hat, und die, die ich eingebracht habe, soll man sehen. Dann entsteht aus Natur Kultur. “

Dem rauen und kraftvollen Wirken mit Säge und Holz steht die präzise Verwendung von künstlichen Materialien entgegen. Für seine farbstarke Collagen bedient sich Hushan bei den Rohstoffen der Handwerker, die Surfbretter anfertigen. Auf einer Basis aus Hartschaum vereint er Farbe mit Ausschnitten aus Zeitschriften, Wissenschaftspublikationen und Surfkultur. „Eigentlich alles, was mir Spaß macht. Auch Bilder aus dem Internet.“ Lage um Lage wird mit genau dem Kunstharz versiegelt, das auch Surfbrettern die Stabilität verleiht. Das Aufschichten von Pigmenten und Ebenen gibt den Bildern einen räumlichen Effekt, der die Grenze zwischen Zwei- und Dreidimensionalität verwischt. 

So widersprüchlich seine Kreationen auch auf den ersten Blick scheinen, sie eint, dass Hans Hushan die Liebe zur Natur und die Freude an Kultur und Kulturgeschichte wecken möchte. „Raw Pop“ ist sein Gegenentwurf zu schriller Pop-Art und der Bilderflut, der man in den Medien ausgesetzt ist. Die Kunst soll den Betrachter mit der eigenen Imagination verbinden, denn nach seiner persönlichen Lebensphilosophie ist „die Welt eine Imagination, die wir im Geist und im Bewusstsein erleben.“ 

Die Ausstellung „RAW“ wird vom 1. bis zum 19. Mai 2021 in der Stadtgalerie „Alte Post“ stattfinden. Je nach aktueller Pandemie-Lage kann die Ausstellung zu den Öffnungszei­ten regulär besucht oder ein persönlicher Termin vereinbart werden.

(von Mariam Witt de Alberquerque)

 

Besuche hier die virtualisierte Ausstellung: